Mein Mallorca" - Vier neue Brunnen-Wanderrouten auf Mallorca

Wir als Wanderfreunde können uns auf neue Routen im Raum Porreres im Süden von Mallorca freuen. Vier Rundwege führen an den historisch wertvollen Brunnen der landschaftlich reizvollen Gegend Porreres entlang. Die Routen sind 13 bis 16 Kilometer lang.

Diese kulturell und architektonisch ansprechenden Konstruktionen wurden den Angaben zufolge fast zur Gänze in den 90er-Jahren renoviert. Es wurden Erklär-Tafeln aufgestellt.

Der älteste Brunnen der Gegend wurde im Jahr 1380 errichtet und heißt Pou Nou. Ein anderer, der Pou d'Amunt, stammt aus dem Jahr 1405.

Das Land rund um Porreres ist vor allem als Aprikosen-Anbaugebiet bekannt.

Lage: Porreres liegt im Inselinnern und ist etwa gleich weit von Llucmajor, Campos und Felanitx entfernt.

Route 1 - SON PAU/SON MORA/POU CELAT

Der Startpunkt befindet sich am Molí de n'Amengual, neben einem Wasserrad, das ebenfalls Teil des Kulturerbes ist. Die Route beginnt am Molí de n'Amengual und führt in Richtung der Straße von Porreres nach Campos (Ma-5040).

Wenn Sie die Landstraße von Son Pau erreichen, biegen Sie links ab. Auf diesem Weg finden Sie den ersten Haltepunkt: den Pou de Son Pau (P), der auf einer kleinen Abzweigung etwa 100 Meter vom Hauptweg entfernt liegt.

Nach einem Zwischenstopp gehen Sie weiter, bis Sie die Straße Son Mercadal erreichen. Gehen Sie weiter und nehmen jetzt den Weg nach Santanyí, die in den Weg nach Son Orell mündet.

Hier halten Sie an, zunächst um den Pou de Son Mora zu sehen, der etwa hundert Meter von der Hauptroute entfernt ist, und dann, wenn Sie in Richtung Son Orell auf einem unbefestigten Feldweg weitergehen, können Sie einen neuen Brunnen mit seinen Seitenbänken und „langgestreckten Pfählen“ sehen.


Der Ausflug setzt sich auf einigen schmalen Wegen fort, die das Ackerland durchqueren, wie zum Beispiel der Weg Son Morlà, der Weg Son Servera und der Weg Son Servera, der mit dem Weg Son Mesquida verbunden ist.

Sie können sich einige hundert Meter von der Route entfernen, um ein sehr einzigartiges Element zu betrachten: den Pou Celat, der wenige Meter vor einigen archäologischen Resten einer „alten Mauer“ liegt. Die Route endet nach Überquerung der Verbindung des Weges Son Mesquida mit der Straße von Porreres nach Felanitx (Ma- 5100) in Richtung Ortsmitte.

Alternativ können Sie ihre Tour entlang der Routen 2 und 4 fortsetzen, die mit dieser Route verbunden sind.

 

START: Molí de n’Amengual, Interpretationszentrum der Wasser-Route.
ANKUNFT: Ortsmitte von Porreres
VERBINDUNG ZU: Route 2 und Route 4 STRECKE: 13,5 km
DAUER UNGEFÄHR (zu Fuß): 2,5 Stunden
MAXIMALER HÖHENUNTERSCHIED: 20 Meter
ROUTENTYP: Rundstrecke mit kleinen Abzweigungen

 

Und wie immer wünschen wir Ihnen einen unvergesslichen Ausflugstag auf der schönsten Insel der Welt!



Bürozeiten:
Montag bis Samstag 10 Uhr bis 14 Uhr und nach Vereinbarung
+34 - 971 588 280 oder Mobil: +34 - 676 294 220 und
per Whatsapp