Segeltörn mit der „Sir Robert Baden Powell“ ab/an Villefranche sur mer, September 2021

Zum Schiff:

Der Rumpf der Sir Robert Baden Powell stammt aus der Zeit von 1957/58, als der Schlepper und Eisbrecher `Robert` in Magdeburg in der ehemaligen DDR in der Werft VEB Edgar Andre gebaut wurde.

1991 wurde sie von Karsten Börner gekauft, durch einen Kollegen nach Holland überführt und 1992/93 in Lemmer zum Topsegelschoner nach Vorbild der Baltimore Klipper zum segelnden Passagierschiff aufwändig umgestaltet.

Im Frühjahr 1993 war der Umbau nach nur elf Monaten Bauzeit abgeschlossen, die „Robert“ wurde „geadelt“ und hieß nun Sir Robert Baden Powell.
Übernehmen Sie das Ruder oder lassen Sie sich an Deck von der Sonne verwöhnen. Aktives Mitsegeln ist an Bord genauso möglich wie passives Genießen.

Erfahrene, kompetente und freundliche Schiffscrew, bestehend aus Kapitän, Steuermann, Managerin, Tauchlehrer, Koch, Servicepersonal. Hohe Service- und Kundenorientierung. Reibungsloser Ablauf von der Buchungsanfrage bis zur Heimkehr. Sicheres Navigieren des Schiffes. Hervorragender Zustand des Schiffes, Klasse geprüft. Offene, hilfsbereite, gelassene Bordatmosphäre. Rund um die Uhr stehen steht Ihnen ein Ansprechpartner zur Verfügung. Kulinarische Leckerbissen auf hohem Niveau: national & international.

Paradiesischer Urlaubsraum unter freiem Himmel, ob zum Relaxen, Plaudern, Meditieren oder Dinieren: an Bord der Sir Robert findet jeder seinen Lieblingsplatz. Ein großzügiges Sonnendeck auf dem Deckshaus oder das Klüvernetz laden zum entspannten Sonnenbaden ein. Ein beliebter Treffpunkt für Cocktail-, Lunch- und Plauderrunden ist das schmucke Achterdeck unter Schatten spendenden Sonnensegeln.

Die wichtigsten Bordfakten & Maße

  • 42 Meter Länge (über alles), 6,50 Meter Breite, 3 Meter Tiefgang
  • Klasse: Register Holland
  • Kabinen: 6 (Dusche/WC), davon 5 Kabinen mit Doppelbett & Einzelbett, 1 Kabine mit `nur` Doppelbett
  • Passagiere: 12 – 17 Personen
  • Besatzung: 5 – 6 Crewmitglieder inkl. 1 Tauchlehrer

 


Zur Reise:

Ankunft in Villefranche su Mer, ein Anruf bei der Crew und schon kommt das Dingi und holt uns ab.
Erster Morgen an Bord und schon bekamen wir über Nacht einen berühmten Nachbar: Die Royalclipper. Nach dem Frühstück heißt es Anker hoch und wir verlassen mit einer Ehrenrunde um das schöne Schiff die Bucht von Villefranche. (Bild 1+2)

Das erste Ziel Port Grimaud ist bald erreicht. (Bild 3+4)
Danach ein kleines Stück weiter nach St. Tropez. ( Bild 5 )
Am Abend Diner auf dem Achterdeck (Bild 6+7)

Am nächsten Morgen kleine Segeleinführung und dann heißt es: Segel setzen und los Richtung Monaco ( Bild 8,9,10,11)
Mit dem Dingi zum schönen Sandstrand ( Bild 12) und auf eine kleine Insel mit Traumblick (Bild 11.1)
Wind dreht und wieder zurück nach Antibes über Nacht, hier gehen wir lecker essen bei Jules. (Bilder 13.1, 13, 14)

Am nächsten Tag weiter nochmal Richtung Monaco, jetzt kommt der Wind aus der richtigen Richtung. (Bild 15.1)
Abendmenü wird vorbereitet von unserem großartigen Koch Simon, wir nehmen in der Zeit den Sundowner auf dem Achterdeck (Bild 15,16)

Am nächsten Tag erreichen wir die letzte französiche Stadt Menton mit sehr leckerem Abendessen an Land. ( Bilder 17, 18.1, 18.2)

Dann kommt schon der letzte Tag, der Wind erlaubt endlich einen Landgang in Monaco. (Bilder 18,21)
Weiter nach Villefranche den letzten Abend an Bord genießen mit einem großartigen Menü auf dem geliebten Achterdeck.

Ein letzter Blick zurück zum Schiff! Bis nächstes Jahr! (Bild 23)

 



Bürozeiten:
Montag bis Samstag 10 Uhr bis 14 Uhr und nach Vereinbarung
+34 - 971 588 280 oder Mobil: +34 - 676 294 220 und
per Whatsapp